WLAN Passwort anzeigen – diese Möglichkeiten gibt es!

Wie kann ich mir ein WLAN Passwort anzeigen lassen? Jemand ist zu Besuch – und die Frage nach dem WLAN Passwort lässt oft nicht lange auf sich warten. Besonders schnell geht es, wenn die Abdeckung des Mobilfunks nicht gut ist. Das WLAN Passwort benötigt man schließlich, um Geräte mit dem eigenen Netzwerk verbinden zu können. Je nach Gerät gibt es unterschiedlich Möglichkeiten. Grundsätzlich kann das WLAN Passwort aufgeschrieben werden. Doch wenn der Zettel abhanden kommt, brauch man eine andere Lösung.

Im Router einloggen und Passwort anzeigen

Wenn das Passwort des Netzwerks nie geändert worden ist, steht bei vielen Routern das Passwort auf der Rückseite. Die SSID ist der Name des Netzwerks. Meistens darunter ist das Passwort des Netzwerks platziert. Wenn Sie das Passwort bei der Einrichtung geändert haben, funktioniert das leider nicht mehr.

Bei Unitymedia z.B. erhält man einen Code zum einscannen bzw. Aufkleber mit dem Passwort. Aus Sicherheitsgründen empfiehlt es sich grundsätzlich das Passwort zu ändern.

WLAN Passwort über die Routersoftware anzeigen lassen

Wer bereits mit dem Netzwerk verbunden ist, der kann über eine Fritzbox oder Speedport Router gehen und sich das Passwort darstellen lassen. Denn das Passwort um sich auf den Router einzuloggen ist ein anderes, als sich mit dem Netzwerk zu verbinden. Auch dieses Passwort ist auf der Rückseite des Routers platziert. In der Regel erreicht ihr die Möglichkeit euch einzuloggen über die Standard-IP-Adresse „192.168.1.1“. In den Netzwerkeinstellungen kann aber auch die IP-Adresse des Routers nachgeschlagen werden.

Falls die Darstellung mit der IP-Adresse Probleme macht, könnt ihr die Fritzbox auch über http://fritz.box erreichen. Beim Speedport funktioniert das ähnlich unter http:/speedport.ip. Diese Links funktionieren nur, wenn ihr auch im Heimnetz seid und über W/LAN mit der entsprechenden Box verbunden seid. Einfach in die Adresszeile kopieren und zugreifen.

Habt ihr euch eingeloggt, könnt ihr unter Netzwerk/Passwort o.ä. Einstellungen dann das gültige Passwort sehen. Ihr könnt es dort auch ändern. Das funktioniert nur, wenn ihr das Passwort für den Router nicht geändert habt.

Bei Windows 10 das WLAN Passwort darstellen – auch für Win 7 und 8!

Sobald man sich das erste Mal mit einem Netzwerk verbindet, wird der Name des WLANs (die SSID) und das Passwort gespeichert – außer man setzt die Einstellungen so, dass es nur einmal verbunden wird. Unter Windows 7 findet man in den Systemeinstellungen den Punkt „Netzwerk und Internet“. Wählt man diesen Punkt an, ist das „Netzwerk- und Freigabecenter“ die nächste Anlaufstelle. Unter „Drahtlosnetzwerke“ sieht man schließlich seine persönlichen WLAN-Netzwerke. Will man sich das WLAN Passwort anzeigen lassen, muss man das entsprechende Netzwerke anwählen und beim Punkt „Sicherheit“ den Haken bei „Zeichen anzeigen“ setzen. Im Anschluss offenbart sich einem das Passwort um dem WLAN beizutreten.

Grundsätzlich ist der Weg bei Windows immer ähnlich. Bei Windows 10 geht es nach dem Netzwerk- und Freigabezentrum in den Bereich „Drahtloseigenschaften“. Der rechte Reiter „Sicherheit“ ist auch hier der Schlüssel zum Passwort. Haken setzen bie „Zeichen anzeigen“ und das Passwort wird ersichtlich.

Passwörter anzeigen bei Android und iOS!

Ähnlich einfach funktioniert es bei Geräten die auf Android laufen. Benötigt wird der aktuelle Zugang zum Netzwerk. Das Android Gerät muss also verbunden sein. Wenn das der Fall ist, dann reicht es die WLAN-Einstellungen auszuwählen und dort die bestehende Verbindung per Drücken auszuwählen. Hinter den ausführlicheren Optionen findet sich der Punkt „WLAN ändern“. Diesen Punkt auswählen und über „Kennwort anzeigen“ das WLAN Passwort anzeigen lassen.

Leider ist es bei iOS nicht so einfach. Wenn ihr die Zugangsdaten für euer WLAN erhalten wollt, benötigt ihr dazu ein iMac oder MacBook. Dann könnt ihr über den Schlüsselbund gehen und euch dort, bei dem Eintrag für das Netzwerk, das Passwort anzeigen lassen.




Passwörter speichern und im Tresor verwalten – mit einem Manager!

Ein Passwort Manager erledigt dieses Problem für euch. Bei einem klassischen Passwort Manager wie z.B. KeePass benötigt ihr nur noch ein Master Passwort. Stiftung Warentest hat Passwort Manager untersucht – Keepass ist dabei unter den Top 3.


Sevencast – der IT-Security Podcast

Von unterwegs, im Büro oder zu Hause hören und auf dem aktuellen Stand bleiben!

Sevencast bei Spotify
Sevencast bei Apple Podcast
Sevencast bei Overcast


Schreibe einen Kommentar