Die TWENTY2X ist abgesagt und auf Mitte des Jahres verschoben.


Kostenfreie E-Learning Kurse sichern!

Jetzt unter learning.aware7.de registrieren und
alle E-Learning Kurse und Webinare kostenfrei absolvieren!



 

[su_note note_color=“#f4ff1c“ text_color=“#000000″]

DIE TWENTY2X IST ABGESAGT. DIE AWARE7 GMBH IST NICHT VOR ORT. 03.03.2020, 9:20 Uhr: Aktuellen Meldungen zur Folge wird die TWENTY2X in Hannover nicht stattfinden.[/su_note]

Vorträge, Podiumsdiskussionen und gemeinsam auf einem Stand mit dem Institut für Internet-Sichehreit: Die AWARE7 GmbH ist bei dem erstmaligen veranstalten der Twenty2X vor Ort. Neue Zielgruppe, Spezialisierung, Arbeitsmethoden und Social-Media-Strategien sollen den Nachfolger der Cebit prägen.

Mehr als 180 Unternehmen und 35 Startup aus 12 Ländern sind bisher angemeldet. An drei Messetagen finden 200 Sprecher Platz auf den Bühnen der neuen Veranstaltung. Vom 17. bis zum 19. März wird sich, genau wie bei der altehrwürdigen Cebit, in Hannover getroffen.

Die neue Digitalveranstaltung für den Mittelstand?

Unternehmer, Anwender, Führungskräfte und IT-Experten treffen sich im März – und Anlass ist ein neues Messeformat. Die AWARE7 GmbH ist in Halle 8 am Stand D09 zu finden. Aber wir sind auch unter anderem mit dem Vortrag „Digitales Risikomanagement – KMUs im Fokus“ vor Ort. Von 11:20 – 11:40 Uhr kann jeder Besucher auf der Center Stage in Halle 8 Matteo Große-Kampmann lauschen. Der Vortrag empfiehlt sich besonders stark für Besucher aus dem Mittelstand.

Der angekündigte Vortrag zum digitalen Risikomanagement von Matteo Große-Kampmann
Der angekündigte Vortrag zum digitalen Risikomanagement von Matteo Große-Kampmann (Quelle: Screenshot)

Explodierende Hotelpreise und gesonderte Restaurantkarten wird es vermutlich zum Auftakt der Veranstaltung nicht geben. Manchmal ist aber weniger mehr. Weniger Tage, weniger Unternehmen. Der Erfolg der it-sa hat es gezeigt. Und vielleicht ist es der Grundstein für das Erfolgsrezept einer modernen Messe. Das zuletzt getestete Format der Cebit scheint weitestgehend verworfen. Von Popkünstlern auf diversen Outdoor-Bühnen ist nichts zu lesen.

Die Veranstalter hinter der Twenty2X sind bekannt. So ist z.B. der Bundesverband IT-Mittelstand BITMi dabei. Aber auch der eco e.V., in dem auch wir Mitglied sind, ist Bestandteil. Am Eingang Nord der Messehallen in Hannover findet das sich das Convention Center. In Halle 7 und 8 spielt sich dann alles bei der Präsentation der B2B Veranstaltung ab. Wir sind wie gewohnt mit dem Thema IT-Security vor Ort. Dass der Bedarf in diesem Bereich erhöht ist, gerade im Mittelstand, wird durch diverse Studien bestätigt. So stellte der eco e.V. fest, dass jede zweite Firmenwebsite Sicherheitslücken aufweist.




Neu gedachte Formate sollen für neuen, spannenden Flair sorgen.

IT-Battles: Für ein Problem gibt es selten nur eine Lösung!

Bis zu acht Aussteller präsentieren ihr Angebot für eine Lösung. Auf der Center Stage haben die Unternehmer in 5 Minuten die Möglichkeit andere von Ihrer Lösung zu überzeugen. Vor- und Nachmittags findet man sich zusammen. So lernt man die Menschen hinter der Lösung kennen. Besucher wählen den Sieger per Live Voting. Der Ansatz klingt gut. Wir sind gespannt, wir der beim Publikum ankommt.

Best Practice Session: Der wahre Blick in die Praxis

Bei diesem Format stehen die Anwender auf der Bühne. Der Dialog mit Partnern soll anderen aufzeigen, welches Projekt aus welchen Gründen gut gelaufen ist. Das ganze soll praxisnah und authentisch dargestellt werden. Wertvolle Einblicke in die Anwendersicht zeigt anderen Unternehmen, was zu beachten ist. Hier gilt es aufzupassen, dass der Vortrag nicht zu werbelastig wird. Bullshit Bingo gab es schließlich auf der CEBIT ausreichend.

Working Lunch: Wenn zum Essen noch Mehrwerte hinzukommen!

Niemals alleine Essen – ein Tipp, der von erfahrenen Netzwerkern erteilt wird. Auf der Twenty2X gibt es ein kostenfreies Mittagessen – im Gegenzug präsentieren die Sponsoren der Veranstaltung Ihre Produkte. Zu diesem Format müssen sich die Teilnehmer bewerben. Aus unserer Sicht ein fairer Tausch – erstrecht wenn nicht nur das Mittagessen interessant ist.

Ideenschmiede für Plattformökonomie – mit Agenda!

Auf der Messe wird ein Vier-Stunden-Workshop angeboten. In diesem Rahmen wird intensiv an dem Thema Plattformökonomie gearbeitet. Hierzu treffen sich Aussteller, Besucher und andere Experten in einem getrennten Bereich um gemeinsam eine Idee zu entwickeln. Eine Idee für ein internetfähiges Geschäftsmodell der Zukunft. Auch hier ist eine Vorabregistrierung notwendig.

Speeddating – Schnell und effizient das Netzwerk erweitern!

Eine Messe ist, auch wenn erst Abends, ist immer eine Netzwerkveranstaltung. Startups und etablierte Unternehmen treffen auf Besucher aus mittelständischen Unternehmen. Themenspezifische Dating-Sesssions sollen dafür sorgen, dass die Teilnehmer nicht das Gefühl haben fehl am Platze zu sein. Ein im Vorfeld angelegtes Kurzprofil kann vor Ort dann getauscht werden und für Follow-ups genutzt werden.

Neue Formate, Teilnehmer und Lösungen.
Die Twenty2X könnte erfolgreich werden!

Es ist offensichtlich, dass das neue Format in die Fußstapfen der ehemals bekanntesten IT-Messe der Welt tritt. Ein großes Erbe, dass die Twenty2X hier antritt. Für neue Formate ist das Team bei der AWARE7 grundsätzlich aufgeschlossen gegenüber. Wir sind gespannt auf die Anzahl der Teilnehmer und den Erfolg der Veranstaltung!


Sevencast – der IT-Security Podcast

Von unterwegs, im Büro oder zu Hause hören und auf dem aktuellen Stand bleiben!

Sevencast bei Spotify
Sevencast bei Apple Podcast
Sevencast bei Overcast


Schreibe einen Kommentar