Gibt es den Tor Browser für iOS?

Gibt es den beliebten und vor allem Privatsphäre schonenden Tor Browser für iOS? Wer gerne anonym im Internet unterwegs ist, greift schnell zum „The Onion Routing“ Browser. Für die allermeisten Desktop Computer und auch Android Geräte gibt es ihn. Bekannt ist der ominöse Browser vor allem als einfachste Möglichkeit Zugang zum Darknet zu erhalten. Doch was oft in den Medien als Austauschplatz für Drogen und Waffen dargestellt wird, schont vor allem die Privatsphäre. Aber gibt es den Tor Browser auch für iOS?


Wozu kann ich Tor verwenden

Das Tor Netzwerk soll dazu dienen, anonym im Internet zu surfen, indem Verbindungen über mehrere Knotenpunkte verschlüsselt übertragen werden. Das geht auf Kosten der Geschwindigkeit. Deshalb ist das Darknet per se langsamer als die klassische Verbindungsmöglichkeit.

Doch anonym surfen will man natürlich nicht nur auf dem Desktop Rechner, sondern auch mit dem Smartphone oder Tablet. Für Android Geräte gibt es auf der Webseite des Tor Projektes eine Installationsdatei zum Download. Alternativ dazu auch einen Link zu Googles Play Store und dem F-Droid Store.

Eine offizielle App, die es einem ermöglicht den Tor Browser für iOS Betriebssysteme zu installieren, gibt es also nicht. Aber was kann ich tun, wenn ich das Tor Netzwerk auf iPhone oder iPad nutzen will?




Der Tor Browser für iOS

Für Apples mobiles Betriebssystem gibt es noch keine offizielle Lösung vom Tor Projekt aus dem App Store. Bei einer Suche nach „Tor Browser“ im App Store findet man ein paar Apps, die diesen oder einen ähnlichen Namen tragen. Auch mit der Anfrage „Onion Browser“ bekommt man diverse Ergebnisse. Aber welche dieser Apps ist geeignet, um den Tor Browser für iOS zugänglich zu machen?

Suche nach "Tor Browser" im AppStore
Die Suchanfrage „Tor Browser“ ergibt im AppStore einige Ergebnisse. Eine offizielle App vom Projekt bleibt jedoch aus (Quelle: Screenshot von apple.com)

Die offizielle Empfehlung

Durch die hohe Beliebtheit des Tor Netzwerkes, und die fehlende Verfügbarkeit einer offiziellen Lösung, gibt es diverse Apps im App Store. Die meisten davon weisen eine gute durchschnittliche Bewertung auf und werben damit, anonymes Surfen auf dem iPhone oder iPad möglich zu machen. Aber sind die Apps vertrauenswürdig und gibt es gar eine Empfehlung?

Die Empfehlung des Tor Projekts
Etwas versteckt findet sich ein Link zur empfohlenen iOS App (Quelle: Screenshot von torproject.org)

Etwas versteckt auf der Seite des Tor Projektes unter den Downloads für Android sprechen die Entwickler eine Empfehlung für die App Onion Browser aus. Auf eine bezahlte Premiumversion verzichtet diese App, was sie von manch anderen der gefundenen abgrenzt. Durch die Empfehlung bzw. Erwähnung auf der offiziellen Seite des Tor Projektes ist diese App wohl die, die einem offiziellen Tor Browser für iOS am nächsten kommt.

Rasperry PI als WLAN Hotspot zum Tor Netzwerk benutzen

Eine andere Möglichkeit stellt die Verwendung eines Raspberry Pi dar. Dieser kann nämlich so konfiguriert werden, dass das eröffnete WLAN Netz auch Zugangspunkt zum Darknet bzw. Tor-Netzwerk ist. Das kann ziemlich praktisch sein, da sich so schnell zwischen „Clearweb“ und „Darknet“ wechseln lässt. Auch andere Geräte lassen sich so über das anonyme Internet routen. So kann also auch der Smart TV, die Küchenmaschine und der Smart Speaker über das Tor Netzwerk funken.


Schreibe einen Kommentar