Der Threema Web Client kommt Anfang 2017!

Der fehlende Threema Web Client macht die Bedienung mit dem Messenger nicht so komfortabel wie z.B. bei Whatsapp. Nun will der Schweizer Messenger aufschließen und hat angekündigt, 2017 dieses Features zu veröffentlichen. Die Möglichkeit Browser und Messenger mithilfe von SaltyRTC zu verbinden, befindet sichnoch in der Betaphase.




Nach den Konkurrenten Signal und WhatsApp kommt nun auch der Threema Web Client!

Threema wirbt mit Sicherheit. Auf Features wollen allerdings die wenigsten, aufgrund von Sicherheit, verzichten. Dass Threema daher mit einem Web Client um die Ecke kommt, überrascht wohl kaum jemanden. Zuerst kommen Android Benutzer in den Genuss der Möglichkeit, über einen Browser Threema Nachrichten abzusetzen. Gearbeitet wird mit WebRTC, der Krypto-Bibliothek NaCl und dem darauf aufbauendem SaltyRTC. Die Verifizierung von Handy und Browser funktioniert mithilfe eines QR-Codes.




Heise hat den Threema Web Client bereits getestet!

Ganz stolperfrei funktioniert die Funktion aber wohl noch nicht. Da sich die Option noch im Betastatus befindet, ist das aber zu verkraften. Heise hatte bereits die Gelegenheit, den Web Client zu testen. Dabei ging die Verifizierung schnell von statten, in Ausnahmen blieben aber Dateien auf der Strecke oder Nachrichten waren zu lange unterwegs. Nachrichten per Drag&Drop zu versenden ist ebenfalls möglich.

Quellcode für Threema Web Client soll nach Veröffentlichung freigegeben werden!

Kerckhoff’s Prinzip, einer der Grundsätze der Kryptographie, sagt es bereits aus:

Die Sicherheit eines Verschlüsselungsverfahrens darf nur auf der Geheimhaltung des Schlüssels beruhen, nicht auf Geheimhaltung des Verschlüsselungsalgorithmus.

Dass Threema den Quellcode für die App verschlossen hält, lässt sich mit dem Geschäftsgeheimnis begründen. Der Quellcode für den Web Client muss jedoch nicht geheim gehalten werden. So sehen es zumindestens die Entwickler der App und wollen den Code freigeben, sobald die Funktion veröffentlicht wird.

Meine Meinung zum Threema Web Client!

Ich fahre noch mit zwei Messengern. Die Abdeckung durch Threema ist in meinem Bekanntenkreis verhältnismäßig gering. Ich verwende aber auch oft und gerne den WhatsApp Web Client. Sobald auch iOS Nutzer in den Genuss der Funktion kommen, werde ich den Messenger wohl auch öfter benutzen.

Grundsätzlich sollte man immer mal über den Tellerrand schauen und gucken was die anderen Apps so treiben. Signal hat z.B. schon längere Zeit einen Web Client. Die große Masse ist jedoch bei WhatsApp – und trotz mehrere Änderungen an den AGBs ist leider kein Abwärtstrend in Sicht. Für die, die von WhatsApp nicht wegzukriegen sind, die sollten dann zumindest die Zwei-Faktor-Authentifizierung dort aktivieren – obwohl auch einige Punkte für Threema sprechen!

Weitere Informationen und Quellen

[1] Threema erreicht den Desktop (Beta) – Threema.ch
[2] Threema will Web Client Anfang 2017 freischalten (heise)
[3] Kerckhoff’s Prinzip (wiki)




Schreibe einen Kommentar