Task Manager – Shortcuts und Tricks

Der Task Manager ist ein sehr hilfreiches Tool in einem Windows-Computer. Doch was der Task Manager alles kann und welchen Nutzen man aus dieser kleinen Schaltzentrale alles ziehen kann und welche Task Manager Tricks es gibt erklären wir im heutigen Blog.

Das Programm starten

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten den Task Manager zu starten. Die erste Möglichkeit funktioniert ohne die Hilfe eines Shortcuts und zwar Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Taskleiste unten am Bildschirmrand. Im sich nun öffnenden Fenster klicken Sie auf Task Manager.

Die zweite Möglichkeit den Task Manager zu starten ist durch die Tastenkombination Strg-Alt-Entf. Mit diesem Shortcut wechselt Windows in ein Untermenü indem Sie zwischen Sperren, Benutzer Wechseln und Abmelden auch den Task Manager starten können. Abschließend kann er auch direkt über die Tastenkombination Strg-Shift-Esc gestartet werden.

Haben Sie einen dieser Schritte erfolgreich durchgeführt öffnet sich der Task Manager der in etwa so aussieht:

Task Manager
In unserem Beispiel läuft nur der Prozess: „Snipping Tool“, mit dem dieser Screenshot erstellt wurde.

Task Manager Tricks

Nun sehen wir viele Zahlen und andere Fakten, die uns der Task Manager liefert. Eine sehr nützliche Funktion befindet sich hinter dem Reiter Autostart. Um diesen Reiter zu sehen müssen Sie zunächst auf den Button „Mehr Details“ klicken.

Nachdem Sie diesen Button gedrückt haben, können Sie den Reiter „Autostart“ anklicken und erhalten eine Übersicht über die Prozesse die bei dem Hochfahren des Computers automatisch gestartet werden. Wenn Sie möchten können Sie hier Programme aus dem Autostart entfernen, aber auch welche hinzufügen.

Der zweite Trick, den man mithilfe des Task Manager umsetzen kann, ist die Möglichkeit ein Programm bzw. den Prozess hinter einem Programm zu stoppen. Viele von uns kennen es, wenn ein Programm nicht mehr reagiert und aus unterschiedlichen Gründen abgestürzt ist. Wenn nichts mehr hilft und das Programm sich komplett aufgehangen hat, lohnt es sich den Prozess zu diesem Programm manuell im Task Manager zu schließen. So können Sie sich beispielsweise das Neustarten des Computers sparen.




Als letztes gehen wir auf die Rechenlast ein. Im Standardfenster des Task Manager erhalten Sie eine Prozentzahl die angibt, wie viel Prozent ein Prozess von der aktuellen Rechenlast einnimmt. Wenn Ihr Computer sehr langsam ist, kann dies unter anderem daran liegen, dass im Hintergrund ein Prozess läuft, der extrem große Rechenlast verbraucht. Solche Prozesse können Sie mithilfe des Task Manager entdecken und auch ausschalten.


Sevencast – der IT-Security Podcast

Von unterwegs, im Büro oder zu Hause hören und auf dem aktuellen Stand bleiben!

Sevencast bei Spotify
Sevencast bei Apple Podcast
Sevencast bei Overcast