Privacy Badger 2.0 – Ein Anti-Tracking Tool von der EFF!

Privatsphäre steigern durch den Privacy Badger, welcher Drittanbieter Domains und Tracker blockiert. Der Besuch einer Website bleibt in seltensten Fällen ein Geheimnis. Zahlreiche eingebundene Dienste erfahren von dem Besuch, der Verweildauer und den Ein- und Ausstiegsseiten. Wer das verhindern will, kann es mithilfe des in Version 2.0 erschienen Plugin der EFF tun!

Was macht der Privacy Badger anders als AdBlock Plus oder Ghostery?

Ein großer Teil des Source Codes – daraus macht selbst die EFF keinen Hehl – besteht aus dem von AdBlock Plus. Der Grund für die Eigenentwicklung des Privacy Badger sind aber die Geschäftsmodelle der Konkurrenzprodukte.


Deep Dive ins Darknet – Suchmaschinen, Browser und Nutzen!

Jetzt kostenfrei anmelden und am 29.01.2021 von 10:00 – 10:30 Uhr teilnehmen.



Vor wenigen Wochen wurde AdBlock Plus für die Einführung neuer Geschäftsfelder und Modelle scharf kritisiert1. Wir vom technique-blog raten auch von der Verwendung ab. Aus diesem Grund entwickelt die Electronic Frontier Foundation einen eigenes Plugin für Chrome, Firefox und Opera.

Was ist anders am Privacy Badger 2.0?

Mittlerweile befindet sich das Addon in der zweiten Version. Änderungen sind folgende:

• Support for “incognito” or “private” browsing
• Improved user interface translation for non-English-speaking users
• Blocks to prevent WebRTC from leaking your IP address
• Blocks to prevent HTMLl5 „ping“ tracking
• Notable speed improvements (Firefox only)
• Multiprocess Compatibility (E10S) (Firefox only)
• A single code base for both the Firefox and Chrome versions

Wer weitere Änderungen nachverfolgen will, oder sich an der Entwicklungen beteiligen, der findet weitere Informationen auf dem öffentlichem GitHub Projekt.

Der Privacy Badger kennt diese drei Klassifizierungen!

Verwendet man Tools wie NoScript2, welches bereits näher vorgestellt worden ist, bemerkt man erst einmal wie abhängig der Aufbau einer Website von Diensten sein kann. Meistens geht nach der ersten Verwendung von NoScript nichts mehr. Hier sind zahlreiche Einstellungen vorzunehmen. Auch wenn das Prinzip das höchste Sicherheitsniveau verspricht – so ist doch viel KnowHow nötig, um die Dienste auch zu kennen und richtig einschätzen zu können. Der Privacy Badger3 ist nicht ganz so konsequent, aber auch wesentlich benutzerfreundlicher. Mithilfe von drei Zustandstypen, nämlich rot, gelb und grün, lassen sich Tracker und Drittanbieter kategorisieren:

Die Zustandstypen vom Privacy Badger 2.0
Der Privacy Badger 2.0 kennt drei unterschiedliche Zustandtypen (Quelle: Screenshot eff.org)

Sobald ihr das Plugin installiert habt, erscheint eine Zahl am Symbol. Diese verrät euch, wie viele Tracker beobachtet und ggbfs. blockiert werden.

Meine Meinung zum Privacy Badger 2.0!

Technisch gesehen funktionieren viele der Tracking Blocker gleich. Die EFF punktet bei mir jedoch mit den Beweggründen4. Die Entwicklung von Software kostet schließlich viel Geld – wie können denn Unternehmen wie Ghostery oder AdBlock Plus dieses Geld wieder reinspielen? Der Badger versteht sich an der Stelle jedoch nicht zwingend als Werbeblocker, weshalb nichts gegen die Koexistenz von z.B. uBlock5 spricht!




Weitere Informationen und Quellen

[1] Privacy Badger – Blocks spying ads and invisible trackers – Website
[2] Privacy Badger 2.0 ist da (Caschys Blog)
[3] Privacy Badger – GitHub
[4] AdBlock Plus deinstallieren und uBlock Origin verwenden! (technique-blog)
[5] NoScript Plugin – Auf Nummer sicher gehen!


Sevencast – der IT-Security Podcast

Von unterwegs, im Büro oder zu Hause hören und auf dem aktuellen Stand bleiben!

Sevencast bei Spotify
Sevencast bei Apple Podcast
Sevencast bei Overcast


Schreibe einen Kommentar