Der Online Virenscanner – VirusTotal!

Mithilfe eines Online Virenscanner überprüfen ob eine Datei oder Website Malware enthält? Es kommt durchaus mal vor, dass man ein schlechtes Gefühl bei einer Datei hat. Der siebte Sinn beim entdecken einer ungewohnten Datei eben. Mag es, weil sie vielleicht zufällig unseriös klingt oder deren Ursprung einfach nicht auf Anhieb schlüssig ist und erklärt werden kann. Aber eines ist klar. Eine Antwort muss her, ob diese Datei tatsächlich schädlich ist. Mithilfe des Online Virenscanner VirusTotal kann man sich eine Meinung bilden.




Was ist ein Online Virenscanner?

Ein Online Virenscanner hebt sich von üblichen Virenscannern ab. Normale Virenscanner werden üblicherweise installiert und fortlaufend mit Updates versorgt. Die Updates erhält der lokal installierte Virenscanner, um immer die aktuellsten Viren zu kennen. Ein Online Virenscanner funktioniert anders. Er wird über den Browser angesteuert. Er muss nicht lokal installiert werden.

 

Der Online Virenscanner VirusTotal
Der von Google stammende Virenscanner Aggregator VirusTotal. Er listet für Dateien und Websites die Ergebnisse unterschiedlich vieler Scanner auf.

 

Ein weiterer großer Unterschied ist die Arbeitsweise. Denn ein lokal installierter Virenscanner überprüft permanent die Daten die auf ein Rechnersystem geladen werden. In regelmäßigen Abständen werden auch komplette Systemsscans durchgeführt. Die nötigen Rechte, die ein installierter Virenscanner hierfür braucht, hat ein Online Virenscanner nicht. Der Virenscanner aus dem Browser muss aber auch mit Daten oder Webseiten gefüllt werden. Erst dann fängt der Online Virenscanner an zu arbeiten.




Was macht VirusTotal zu einem guten Online Virenscanner?

VirusTotal ist eine ganz besondere Plattform der Virenscanner aus dem Internet. Denn im Grunde handelt es sich hier „nur“ um eine Datenbank. Diese Datenbank ist jedoch sehr umfangreich. In ihr sind die Ergebnisse von insgesamt 54 Virenscannern zusammengetragen. Man könnte sagen, VirusTotal ist ein Virenscanner Aggregator.

In die Analyse von VirusTotal fließen Daten aus lokal installierten Antiviren Produkten, wie auch aus Website/Domain scanning Produkten. Denn nicht nur Dateien lassen sich überprüfen, sondern auch Websites. Letzteres ist besonders hilfreich, falls man im Netz auf eine anscheinend unseriöse Website gestoßen ist. Sie vorsichtshalber mit VirusTotal zu überprüfen kostet nichts und bringt vielleicht etwas Gewissheit, dass zumindest keine veraltete Malware auf der Website zu finden ist.

Wie benutzt man einen Online Virenscanner

Die Verwendung der Web Applikation VirusTotal ist denkbar einfach. Die simple Oberfläche lässt auch nicht allzu viel Spielraum. Entweder man lädt eine Datei hoch oder gibt die Internetadresse einer Website an.

Beim Online Virenscanner VirusTotal kann man Websites und Dateien scannen lassen.
Ein simples Menü ermöglicht, ohne Registrierung, die Prüfung von Dateien und Websites im Online Virenscanner.

 

In diesem Beispiel haben wir auf eine einfache .jpg Datei zurückgegriffen. Nachdem die zu überprüfende Datei nun an die Web App übergeben worden ist, wird sie dort hochgeladen.

 

Der Online Virenscanner muss, um die Datei scannen zu können, im Besitz der Datei sein.
Der Online Virenscanner muss, um die Datei scannen zu können, im Besitz der Datei sein.

VirusTotal1 bietet die Möglichkeit Dateien bis zu einer Größe von 128 MB hochzuladen. Es reicht also nicht GTA V auf Malware zu analysieren. Für die meisten Email Anhänge reicht es jedoch allemal. Besonders analysierbedürftig sind Email Anhänge von einem unbekanntem Empfänger. Ist die Datei beim Online Virenscanner angekommen, beginnt dieser direkt mit der Überprüfung und fragt die unterschiedlichen Virenscanner ab.

Ergebnisse auswerten

VirusTotal1 zumindest liefert lediglich das Ergebnis zurück, wie viele Virenscanner auf die Datei oder URL angeschlagen haben. Die endgültige Entscheidung, ob eine Ressource nicht vertrauenswürdig ist, stellt der Mensch hinter dem Webbrowser fest. Schlagen jedoch 55/55 Virenscanner an, dann ist dies ein starkes Indiz dafür, dass es sich bei der Datei um ein stark mit Schadsoftware befallenes Dokument handelt.

Sonstige Informationen und Hinweise

Sobald der „Scannen!“ Button betätigt ist, stimmt ihr den Nutzungsbestimmungen zu und solltet auch die Datenschutzbestimmungen nicht außen vor lassen. Handelt es sich um externe Daten, dann ist die Hürde gering. Wollen sie aber sensible Daten, z.B. nach einem Virenbefall, überprüfen:

Überlegen Sie, welche Daten auf keinen Fall zu anderen gelangen dürfen! Denn sobald „Scannen!“ gedrückt ist, wird die Datei hochgeladen und sie ist im Netz!

 

Die Datenschutzbestimmungen und akzeptierten Nutzungsbedingungen, bei Nutzung eines Online Virenscanner, sollten stets beachtet werden!
Die Datenschutzbestimmungen und akzeptierten Nutzungsbedingungen, bei Nutzung eines Online Virenscanner, sollten stets beachtet werden!



Schreibe einen Kommentar