Mozilla entfernt Battery API zugunsten der Privatsphäre!

Mozilla entfernt Battery API1, da die Schnittstelle häufig zum Tracken von Benutzern verwendet worden ist2. Aktuell wird die API noch von Firefox und Chrome, wie auf allen auf Chrome aufbauenden Technologien, unterstützt. Der Internet Explorer, Microsoft Edge Browser und Safari unterstützen die Technologie nicht.

Sinn und Zweck der Battery Status API

Falls der Akkustand sich dem Ende neigt, so kann die Abfrage des Ladezustandes hilfreich sein. Anstatt ein Dokument nur anzuschauen, kann es z.B. gespeichert werden. Der Fortschritt an einem Dokument könnte öfter zwischengespeichert werden, um einen Verlust zu vermeiden. Doch auch wenn diese Funktionen nützlich sind, so wurde die Schnittstelle auch häufig dazu missbraucht Nutzer zu tracken3. Mozilla entfernt Battery API mit Version 52 des Firefox Browsers, aufgrund des Datenschutzes und der Privatsphäre der Benutzer4!

Folgende Browser unterstützen aktuell noch die Battery Status API:

Mozilla entfernt Battery API zugunsten der Privatsphäre!
Folgende Browser unterstützen die Battery Status API
Quelle: Screenshot caniuse.com

Sobald sich die Seite das nächste mal aktualisiert, müsste Version 52 von Firefox in rot markiert werden.

So deaktiviert ihr die Battery Status API in Firefox!

Wer nicht darauf warten will bis Mozilla die Battery Status API entfernt, der kann die Schnittstelle wie folgt deaktivieren:

Mozilla entfernt Battery API - so deaktiviert ihr sie manuell!
Um die Battery Status API zu deaktivieren, müsst ihr in die Firefox Browser Einstellungen!

Nachdem ihr auf „Ich bin mir der Gefahren bewusst!“ geklickt habt, offenbart sich euch die volle Einstellungsmöglichkeit des Mozilla Firefox Browsers. Dort sucht ihr nach „dom.battery“ – und findet den nötigen Eintrag.

Mozilla entfernt Battery API - so deaktiviert ihr die API manuell!
Der „dom.battery.enabled“ Eintrag in den Einstellungen muss deaktiviert werden!

Habt ihr den Eintrag gefunden, dann einfach rechtsklick & auf „umschalten“ wählen. Der Wert „true“ ändert sich auf“false“.

Mozilla entfernt Battery API - den Wert umschalten, deaktiviert die API manuell.
Die Battery Status API im Firefox manuell deaktivieren!

Von audero.it wird eine Demo5 zur Verfügung gestellt, mit der ihr testen könnt ob euer Browser Informationen über euren Akku verrät.

Mozilla entfernt Battery API nicht ohne Grund - sie verrät so einiges!
Die Battery API verrät mehr über die Batterie, als man will.

Nachdem Firefox Version 52 erschienen ist, oder ihr die API manuell deaktiviert, müsste das Ergebnis wie folgt aussehen:

Mozilla entfernt Battery API und verhindert Nutzer Tracking!
Die Battery API ist manuell ausgeschaltet worden.

So muss das Testergebnis aussehen, wenn die Battery Status API erfolgreich deaktiviert wurde.

Mozilla entfernt Battery API – meine Meinung!

Die Identifizierung von Nutzern, auch wenn diese z.B. den Tor Browser benutzen, ist mithilfe der Battery API möglich. Der Nutzer muss an allen Ecken und Kanten Funktionen und nun sogar APIs deaktivieren, um zumindest etwas anonymer im Netz unterwegs zu sein. Auch neue Updates bringen regelmäßig Vorteile für die Privatsphäre der Anwender. Leider profitieren lediglich die Firefox Benutzer von der Abschaltung dieser API. Die meisten Menschen in Deutschland (und weltweit) surfen aber mit dem Chrome Browser. Ein großer Sprung wäre es, wenn die API auch in dem Google Browser entfernt oder zumindest standardmäßig deaktiviert wäre.




Weitere Informationen und Quellen

[1] Privatsphäre: Mozilla entfernt Battery API aus Firefox (soeren-hentzschel.at)
[2] Mozilla cuts website access to Battery API in Firefox 52 (ghacks)
[3] Your Smartphone and Laptop Battery Invading Your Privacy (hackread)
[4] The leaking battery – A privacy analysis of the HTML5 Battery Status API
[5] Batter Status API – Demo (audero.it)


Sevencast – der IT-Security Podcast

Von unterwegs, im Büro oder zu Hause hören und auf dem aktuellen Stand bleiben!

Sevencast bei Spotify
Sevencast bei Apple Podcast
Sevencast bei Overcast


Schreibe einen Kommentar