Google Takeout: Python-Skript hilft dabei Google Fotos umzuziehen

Bereits im letzten Jahr teilte Google mit, das die beliebte Google Fotos App einige Änderungen bekommen wird. Diese Änderungen sorgen bereits jetzt dafür, dass viele Nutzer einen anderen Cloud-Dienst suchen, um Fotos digital zu speichern. Ein Entwickler hat nun ein Skript entwickelt, das Benutzern helfen kann, von Google Fotos umzuziehen.


Jetzt eintragen für unser kostenfreies Webinar!

Social Engineering – Bedrohungspotenzial und Schutzmechanismen

Jetzt kostenfrei anmelden
26.02.2021 von 10:00 – 10:30 Uhr
Unverbindlich, kostenfrei und jederzeit stornierbar!



Google Änderungen sorgen für weniger Speicherplatz

Die Änderungen, die Google bereits im November 2020 angekündigt hat, sorgen dafür, dass ab dem 01. Juni 2021 mehr Speicherplatz der einzelnen Nutzer verbraucht wird. Bis zu dem 01. Juni erhalten Nutzer von Google Fotos:

  1. Unbegrenzter kostenloser Speicherplatz für hohe Qualität
  2. Kostenloser Speicherplatz für Express-Qualität (nur in bestimmten Regionen)
  3. 15 GB kostenloser Speicherplatz für Fotos und Videos in Originalqualität, der für Google Fotos, Gmail und Google Drive zur Verfügung steht. Zusätzlicher Speicherplatz kann über Google One erworben werden.

Die Änderung sorgt dafür, dass Bilder und Videos, die in hoher oder Express-Qualität gespeichert werden sollen zu den 15GB gerechnet werden. Fotos und Videos in Originalqualität werden nach wie vor zu den 15 GB gerechnet. Bereits jetzt denken viele Nutzer darüber nach, von Google Fotos umzuziehen

Damit versucht Google gegen den immer höheren Bedarf der Nutzer an Speicherplatz entgegenzuwirken. In der Meldung von Google wird erwähnt, dass Fotos und Videos, die vor dem 01. Juni 2021 hochgeladen werden, von diesen Änderungen nicht betroffen sein werden. Dementsprechend müssen Sie als Nutzer von Google Fotos nicht sofort reagieren, dennoch lohnt es sich über einen Umzug nachzudenken, wenn Sie nicht bereit sind, mehr Speicherplatz von Google zu erwerben.

Das günstigste Angebot in Deutschland liegt bei 1,99€/Monat und bringt Ihnen dafür 100 GB:

Google One Speicher
Wenn Sie mit 15 GB in Google Fotos nicht auskommen, aber dennoch kein Geld ausgeben möchten, müssen Sie über einen Umzug nachdenken.



Python Skript hilft von Google Fotos umzuziehen

Eine sehr beliebte Programmiersprache in der IT-Sicherheit wurde nun verwendet, um es einfach zu machen, von Google Fotos umzuziehen. Auf der Open-Source Plattform GitHub können Sie ein Projekt sehen, welches der Entwickler TheLastGimbus erstellt hat.

Grundsätzlich gibt es bereits das Tool Google Takeout um den Google Fotos Umzug zu ermöglichen, jedoch ist dieses Tool nicht sehr praktisch, da viele Ordner angelegt werden, die teilweise eine JSON-Datei enthalten. Möchten Sie einen Ordner erhalten, indem alle Fotos chronologisch sortiert sind, werden Sie mit Google Takeout nicht glücklich.

Genau hierfür hat der Entwickler das Tool GooglePhotosTakeoutHelper entwickelt, welches den oben beschriebenen Ordner erstellen kann. Die Installation und Ausführung des Tools ist simpel und ausführlich beschrieben in der README.md.

Wenn Sie also nach den angekündigten Veränderungen darüber Nachdenken von Google Fotos umzuziehen, empfehlen wir das hier vorgestellte Tool, da es Ihnen viel Arbeit erspart, wenn Sie lediglich einen Ordner mit allen Bildern haben möchten. Egal wie Ihre Entscheidung aussieht, sollten Sie darauf achten, dass Sie kein Abonnement abschließen, ohne es zu wissen. Wie wir bereits berichtet haben ist daran ein Startup fast pleite gegangen.